An diesem Freitag in aller Frühe fährt eine 153 Personen starke Reisegruppe aus Sommerach Richtung Berlin: Der Weinort hat im vergangenen Jahr beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden“ die Goldmedaille gewonnen. Und diese besondere Auszeichnung wird am Abend bei einer Feier auf der Grünen Woche übergeben – vom neuen Bundes-Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich.

„Ich freue mich riesig auf die Reise“ erzählte Bürgermeister Elmar Henke am Telefon. Zum starken Interesse dürften laut dem Rathauschef auch die guten Konditionen und das abwechslungsreiche Programm beigetragen haben. „Nahezu alle Teilnehmer haben sich für den Sommeracher Sieg engagiert. Und viele nutzen die Gelegenheit, nebenbei auch noch die Bundeshauptstadt kennen zu lernen. Ich war überrascht, wie viele Mitfahrer die Stadt seit der Wende noch nicht gesehen haben oder noch nie auf der Grünen Woche waren.“

Zu den Programm-Höhepunkten gehört zum Beispiel direkt nach der Ankunft in Berlin ein Empfang (mit Essen) in der Bayerischen Vertretung. Neben der Preisverleihung am Freitag steht unter anderem am Samstag ein Besuch der Grünen Woche und am Sonntag eine Führung durch den Reichstag sowie eine Stadtrundfahrt auf dem Reiseplan.

Die Preisübergabe des Wettbewerbs, an dem im vergangenen Jahr 2600 Dörfer teilgenommen hatten, findet im Congress Centrum Berlin (ICC) statt. Ab 16 Uhr spielt dort auch das Klarinettenquartett der Musikschule Volkach auf. Die vier jungen Damen kommen aus der Musikschule Volkacher Mainschleife und haben sich jetzt selbstständig gemacht.

3500 Feiergäste

Am Abend beim „Dorffest“ sorgt unter anderem die Blasmusik des Sommeracher Musikvereins für zünftige Unterhaltung. Insgesamt werden 24 Gemeinden ausgezeichnet, darunter neun mit Gold, und gestalten ein „Dorffest“, zu dem rund 3500 Gäste erwartet werden.

Am Sonntag auf der Grünen Woche werden Bürgermeister Elmar Henke und Weinprinzessin Lena Kram dann in der Bayernhalle Sommerach noch einmal vorstellen. Schließlich ist mit dem Fest noch lange nicht alles vorbei: Sommerach nimmt 2014 am europäischen Wettbewerb teil, bekommt als Symbol dafür eine Europafahne überreicht. Im Juli wird eine internationale Kommission in Franken erwartet, die entscheidet, ob Sommerach Europas schönstes Dorf ist: Wundern würde das in der Reisegruppe niemanden!

Die Gewinner, Gold (9): Neben Sommerach sind dies Bohlsen (Niedersachsen), Dechow (Mecklenburg-Vorpom-mern), Mengsberg (Hessen), Mürsbach (Bayern), Oberlangen (Niedersachsen), Thier (Nordrhein-Westfalen), Rammenau (Sachsen), Ueberau (Hessen); Silber (8), u.a. Böbing (Bayern); Bronze (7).