Pünktlich zum Ende des Winters lud das Frankenlandschulheim Schloss Gaibach (FLSH) zu einem festlichen Frühlingskonzert unter der Schirmherrschaft von Landrätin Tamara Bischof ein. In der Aula der Schule erwarteten die Gäste tänzerische, literarische und gestalterische Frühlingsimpressionen, moderiert von den Schülersprechern Simon Hofmann und Jule Trescher.

Außerdem vermittelte Gabriele Stern stellvertretend für das Schulentwicklungsteam einen anschaulichen Eindruck vom FLSH als „Schule im Grünen“, teilt selbige mit. Das anschließende Kammerkonzert im Konstitutionssaal des Schlosses wurde von Solisten, Ensembles und Chören des Gymnasiums und der Realschule in Gaibach sowie der Außenstelle Gerolzhofen gestaltet. Die Leitung lag in der Hand von Sabine Veit-Baumgartl.

Zu Beginn stimmte die Klasse 5 a, die von ihrer Musiklehrerin Birgitta Kirch als Gesangsklasse geführt wird, mit Frühlingsliedern aus europäischen Ländern auf den Abend ein. Danach wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Werken vom Barock bis zur Moderne geboten, an dem Schüler aus allen Jahrgangsstufen beteiligt waren. Als Solisten musizierten Laura Gothe (Violine), Antonia Hirt (Fagott), Florian Korbacher (Gitarre), Annika Pillhofer und Sophia Roßmanith (Querflöte) sowie am Klavier Antonia Oberst, Melanie Bachmann, Simon Barth, Simon Dereser und Svenja Friedrich.

Laura Wendinger und Eva Römmert begeisterten mit ausdrucksvoll gesungenen Popsongs. Weitere Höhepunkte des Abends waren Bläserklänge aus der Barockzeit vom Gaibacher Blechbläserensemble und dem Querflötenquartett der 10. Klassen Gerolzhofen. Den Abschluss gestaltete der Chor der Q 11 unter Leitung von Gerd Semle mit „Happy“.