Beim schulinternen Wandertag machten sich alle neunten und zehnten Klassen der staatlich anerkannten Leo-Weismantel-Realschule und der genehmigten Realschule des Bildungswerks Marktbreit auf zur „Tour de Müll“. Dabei legten die Klassen einige Kilometer zurück. Ihre mehrstündigen Touren führten sie rund um die Schule, am Main entlang Richtung Marktsteft, nach Ochsenfurt oder nach Frickenhausen. Die Realschüler waren mit blauen Müllsäcken, Eimern, Greifern, Handschuhen und bedruckten Warnwesten ausgerüstet. Diese wurden von den Organisatoren – dem Kreisjugendring Kitzingen und der Kommunalen Abfallwirtschaft am Landratsamt – zur Verfügung gestellt. Neben Verpackungsabfällen, Glasflaschen und Zigarettenstummeln konnten auch außergewöhnliche Dinge, wie ein Schuh, ein Autoreifen oder ein weggeworfener Topf, gefunden werden. Den eingesammelten Müll brachten die Schüler nach getaner Arbeit zum Bauhof in Marktbreit. Wieder zurück in der Schule freuten sich alle Schüler über leckere belegte Brötchen und ein Getränk.

Von: Frau Daniela Königer (Lehrerin, Realschule des Bildungswerks Marktbreit)