Die Freie Wähler-Gemeinschaft aus dem Marktbreiter Stadtteil Gnodstadt vollzog eine gute Tat. Die Gruppierung verzichtete zur vergangenen Gemeinderatswahl im Frühjahr auf Werbemittel und spendeten stattdessen den Betrag von 500 Euro an die Helfer-vor-Ort (HvO) des Bayerischen Roten Kreuzes in Marktbreit. "Wir haben das Geld denen gespendet, die es dringend brauchen", meinte Herbert Biebelriether bei der Scheckübergabe an den HvO-Aktiven Steffen Lechner. Denn das HvO-Fahrzeug war bei einem Einsatz auf der A 7 im vergangenen Winter total zerstört worden. Am 20. Juli konnte ein neuer Ford Kuga als neues Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt werden. "Wir müssen das Fahrzeug selbst finanzieren und sind deswegen auf Spenden angewiesen", erklärte Steffen Lechner und hoffte, dass es künftig Nachahmer für die Gnodstädter gibt. Im Bild empfängt Steffen Lechner (vorne von links) den symbolischen Scheck von Stadtrat Sven Biebelriether, sowie seinen Gnodstädter Ratskollegen (hinten von links) Herbert Biebelriether, Manfred Krauß und Martin Näck.