Mit einer filmreifen Szene eröffnete Oberbürgermeister Siegfried Müller am Samstag um 12 Uhr die Freibadsaison 2018 auf der Mondseeinsel in Kitzingen. Unter den Augen der Wasserwacht, einiger Stadträte und Badegäste stürzte er sich wie ein Baywatch-Rettungsschwimmer mutig in das 20 Grad kühle Becken und „rettete“ seinen Enkel Maximilian, der das Spiel mitmachte.

Bei schönem Wetter elf Stunden geöffnet

Das schöne Wetter lockte bereits zahlreiche Gäste an und bescherte dem Bad einen idealen Start. Von 10 bis 12 Uhr gab es kostenfreien Eintritt und jeder Gast bekam ein Weißwurstfrühstück spendiert. Bei gutem Wetter ist das Freibad seither ganztägig von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Die Entscheidung für die durchgehende Öffnung wird jeden Morgen um 10 Uhr getroffen und ist abhängig von der Wetterprognose für den Tag. Die Öffnung des Freibades wird mit der gehissten blau-weißen Fahne angezeigt.

Wer sie nicht sehen kann, findet die Informationen auf der Homepage des Bades aqua-sole: www.aqua-sole.de . Dort gibt es auch die Preisinformationen: Kinder bis fünf Jahre haben freien Eintritt. Der Einzeleintritt für Erwachsene kostet vier Euro, die Tageskarte für eine Familie 10 Euro.