Das Franken-Landschulheim (FLSH) Schloss Gaibach mit seiner Außenstelle in Gerolzhofen wurde nach Erfüllung aller Kriterien erneut als Fairtrade-Schule zertifiziert und darf den im April 2018 verliehenen Titel für weitere zwei Jahre tragen. Dies berichtet die Schule in einer Pressemitteilung.

Die beiden Fairtrade-Koordinatoren am FLSH, Mareike Klein und Helmut Kneißl, freuen sich darüber, dass das gezeigte Engagement der ganzen Schulfamilie wieder honoriert wurde. Um das von TransFair e.V. verliehene Siegel tragen zu dürfen, seien regelmäßige Veranstaltungen, Projekte und Unterrichtseinheiten zum Thema "fairer Handel" ebenso notwendig, wie die Integration von Fairtrade-Produkten in den Schulalltag. Zahlreiche Aktionen zu Nikolaus, am Valentinstag oder bei den Schulfesten, aber auch das Angebot an fair gehandelten Süßigkeiten im Snackautomaten, der Kaffee im Lehrerzimmer und die verwendeten Aufstriche beim sogenannten gesunden Pausenverkauf zeugen laut der Mitteilung davon, dass das Engagement im Sinne des fairen Handels für die Schüler und Lehrer am FLSH eine Herzensangelegenheit ist, um einen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Produktionsbedingungen in den Entwicklungsländern zu leisten.