In einer Online-Veranstaltung wurden 81 Schulen aus Bayern vom Bayerischen Staatsminister für Unterricht und Kultus, Prof. Dr. Michael Piazolo, der Bayerischen Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach und vom Vorsitzenden der nationalen Initiative "MINT Zukunft schaffen" Thomas Sattelberger als "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet. Es erhielten zwölf Schulen das erste Mal die Auszeichnung "MINT-freundliche Schule" und weitere 69 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut geehrt.

Unter den erstmals ausgezeichneten Schulen ist in diesem Jahr auch das Franken-Landschulheim Schloss Gaibach. Realschuldirektor Lars Ziegler und MINT-Beauftragter Thomas Morche nahmen die Auszeichnung stellvertretend für die gesamte Schulgemeinschaft digital entgegen. Mit dieser Auszeichnung wird das langjährige Engagement des FLSH Schloss Gaibach um die MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, gewürdigt. Besonders beeindruckte die Jury die anschauliche Gestaltung des Unterrichts, das breite Zusatzangebot und die Kooperation mit außerschulischen Partnern in Gaibach. Gleichzeitig verfestigt das Siegel "MINT-freundliche Schule" nun nicht nur das bereits Erreichte, sondern gibt Schub für weitere Anstrengungen, so sind bereits die nächsten neuen Wahlkurse in der Planung und sollen ab dem nächsten Schuljahr den Schüler*innen weitere Möglichkeiten zur Entfaltung geben.

Von: Thomas Morche (Lehrer und MINT-Beauftragter, Franken-Landschulheim Schloss Gaibach)