„Lass uns sein wie der Frühling, der den Menschen Freude schenkt“ beteten die Schwarzacher Senioren beim Aprilgottesdienst in der nach den vorgegebenen Hygieneregeln voll besetzten Pfarrkirche „Heilig Kreuz“. Die froh machende Osterbotschaft und die im Aufbruch stehende Natur zeigen an, dass Neues beginnt und dies konnte im Gottesdienst durch Lieder, Texte und Gedanken erlebt werden.

Begleitet von Helmut Dülch an der Orgel durften die Teilnehmer hineinhören in die Oster-  und Frühlingslieder, vor allem als das „Star-Liedla“ erklang. „Jeder Frühling ist ein zärtlicher Abschied von gestern und der Beginn neuer Hoffnung.“ Das drückte sich auch in einem gemeinsamen Recken und Strecken, Bewegungsübungen zum Frühlingserwachen aus.

Nachhaltig wird der Gottesdienst wirken. Jeder Besucher bekam beim Hinausgehen eine Tüte „Sonnengesicht“-Samen einer reich blühenden anspruchslosen Sommerblume mit nach Hause, so dass im Sommer in vielen Gärten die Botschaft des Gottesdienstes zum Erblühen kommt.

Verschiedene Mitwirkende gestalteten den von Diakon Lorenz Kleinschnitz geleiteten Gottesdienst. Die Verantwortlichen vom „Team Plus“ hatten wieder  die Voraussetzungen  für diese Begegnung,  wenn auch auf Abstand geschaffen. „Diese Stunde hat uns gut getan“, "Wir freuen uns schon auf’s nächste Mal“, so die Anwesenden.

Von: Diakon Lorenz Kleinschnitz, Schwarzach.