Die Kitzinger Firma Seiler Pianofortefabrik eröffnet am Samstag, 24. September, in der Schwarzacher Straße in Etwashausen ihre neuen Verkaufsräume. Auf zwei Etagen präsentiert Seiler Klaviere und Flügel aus der eigenen Fertigung. Ergänzt wird das Angebot durch Instrumente, die im Auftrag des Unternehmens hergestellt werden sowie durch Instrumente der Marke Samick. Die südkoreanische Firma war 2008 in das damals insolvente Kitzinger Unternehmen eingestiegen.

Nach einer Mitteilung der Firma ist Seiler in den vergangenen Jahren wieder deutlich gewachsen: Über 40 Mitarbeiter fertigen danach an der Produktionsstätte am Goldberg die Seiler-Instrumente, wovon ein Großteil in den weltweiten Export geht. Neben der personellen Aufstockung sei investiert worden, um die Fertigung zu modernisieren.

Bei der Eröffnung der neuen Verkaufsräume von 10 bis 17 Uhr gibt es verschiedene Vorführungen, die Musikschule Kitzingen sorgt für die

musikalische Untermalung.