Freudige Nachrichten für die Hebammen an der Klinik Kitzinger Land: Landrätin Tamara Bischof überreichte ihnen einen Förderbescheid für die Unterstützung ihrer Arbeit, teilt das Landratsamt in einer Pressemitteilung mit.

"Wir freuen uns über die Zusage von 17 920 Euro für die Unterstützung, Stärkung und Sicherung der geburtshilflichen Hebammenversorgung in 2021 an der Klinik Kitzinger Land durch die Regierung von Oberfranken mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege im Rahmen der Geburtshilferichtlinien", wird Landrätin Tamara Bischof zitiert.

Sie konnte der Hebammengemeinschaft an der Klinik Kitzinger Land – vertreten durch Barbara Amtmann – inklusive der vorgeschriebenen zehnprozentigen Eigenbeteiligung des Landkreises für 2021 einen Förderbescheid von fast 20 000 Euro überreichen. Dieses Geld können die Hebammen für die Verbesserung der Geburtshilfe im Landkreis Kitzingen einsetzen.