Erwartungsvolle Augen gab es im Kindergarten St. Felizitas in Münsterschwarzach beim Besuch der Feuerwehren aus Münsterschwarzach, Stadtschwarzach und Gerlachshausen, die zu einer Übung gekommen waren. Wehrleute erklärten den Kleinen, wie der Atemschutzanzug funktioniert; eine Nebelmaschine sorgte für ordentlich Rauch und der Münsterschwarzacher Kommandant Thomas Memmel erzählte den Kindern von den Aufgaben einer Feuerwehr und wie sie sich im Notfall verhalten sollen. Spannend wurde es, als alle drei Feuerwehren mit Blaulicht und Sirene anrückten und Kinder aus den Fenstern gerettet wurden, so die Mitteilung. Schließlich durften die Kinder auf ein kleines Holzhaus Wasser spritzen und sich auf einem Schaumteppich austoben, was natürlich für mächtig Spass sorgte. Die Gerlachshäusener Wehr spendierte eine Brotzeit für Groß und Klein. So gestärkt, durften alle, die Lust hatten, eine Runde mit dem Feuerwehrauto drehen.