Fronleichnam und die Tage danach: Das ist in Dettelbach stets Weinfest-Zeit. Dazu lädt die Altstadtweinfest-Gesellschaft ein, ein Zusammenschluss von elf Vereinen unter der Geschäftsführung von Manfred Schackel. Gefeiert wird vom Donnerstag bis zum Sonntag, 7. bis 10. Juni.

Die Weinfestgesellschaft hat im vergangenen Jahr nach der Altstadt-Sanierung das Festgelände neu gestaltet. Vor dem Rathaus ist wieder Platz für den Bocksbeutelstand mit klassischen Weinen und Spezialitäten wie Sekt, Secco und Secco-Mixgetränken. Als Prinzessinnenwein hat Weinprinzessin Franziska Goblirsch einen Bacchus Spätlese auserkoren.

Im Speisen-Angebot des 44. Altstadt-Weinfestes sind auch die Muskatzinen, jenes Dettelbacher Gebäck, das 1810 für die Wallfahrer erfunden wurde und das es nur in Dettelbach gibt. Es handelt sich um eine keksähnliche Spezialität mit starker Muskat-Note, wie schon der Name verrät.

Im KuK (Kultur- und Kommunikationszentrum) zeigen die Würzburger Künstler Renate und Ulrich Jung während der Weinfesttage ihre Werke in der Ausstellung „Malerei und Schmuck“ und führen am Sonntagnachmittag ein Kindertheaterstück auf. Für Besucher, die mit der Fähre aus Mainsondheim anreisen, steht der Fährmann bis in die Nacht für eine Überfahrt über den Main bereit.

Das Programm

Eröffnung ist nach einem Festumzug am Donnerstag, 7. Juni, um 15 Uhr. Anschließend spielen die Dettelbacher Musikanten; am Abend ab 19 Uhr die Bibergauer.

Am Freitag, 8. Juni, sorgt die Winzerkapelle Rödelsee ab 19 Uhr für Stimmung.

Der Festbetrieb am Samstag, 9. Juni, beginnt am Nachmittag mit einem Alleinunterhalter (15 Uhr). Am Samstagabend spielt die Schlosskapelle Erlach.

Am Sonntag, 10. Juni, wird ab 11 Uhr Mittagstisch angeboten und ab 12 Uhr unterhält die Gruppe Red Pack. Der Sonntagnachmittag bietet wieder Unterhaltung für die Familie mit einem Kinder und Jugend-Programm. Zum Abschluss spielt ab 18 Uhr die Band Cavallinis.