Das P-Seminar "Oldtimer-Restauration" des Egbert Gymnasiums informierte sich bei der Firma Leoni in Kitzingen über moderne Entwicklungen im Fahrzeugbau. Das Unternehmen, welches weltweit Standorte hat, entwickelt und produziert intelligente Leistungsverteilung, Bordnetz-Systeme und Leichtbau-Lösungen für Kraftfahrzeuge. Zudem führt es Fahrzeug-Analysen und Benchmark-Tests durch und treibt die Elektromobilität mit seinen Hochvolt-EDS-Systemen voran.

Der Kurs wurde im hochmodernen Gebäudekomplex freundlich begrüßt und durfte sich zu Beginn der Führung über eine Präsentation des Unternehmens freuen. Daraufhin wurden der Gruppe die Arbeitsplätze der Mitarbeiter gezeigt. Im Bürogebäude herrschte eine angenehme Atmosphäre, jedoch war der Großteil der Mitarbeiter im Home-Office. Spannend war auch der Raum mit einer Art Testzentrum. Hier können die entwickelten Fahrzeugteile unter verschiedenen extremen Bedingungen auf ihre Funktionsweise getestet werden. Aber den Schülern wurde auch an vielen weiteren Stationen der Arbeitsalltag bei Leoni nähergebracht. So wurden ihnen Modelle von Prototypen aus dem 3D-Drucker gezeigt, mit denen das Unternehmen die zukünftigen Produkte auf ihre Funktionsweise testen darf. Auch der Entwurf und die Vorproduktion von elektronischen Steuereinheiten, deren Verfahren und verwendete Technik sehr beeindruckend waren, wurde dem Kurs präsentiert.

In vielen Werkstätten werden vor Ort neue Systeme entworfen. Bis jetzt isoliert beziehungsweise umschäumt Leoni die Kabelsysteme sogar selbst vor Ort. Zum krönenden Abschluss durfte die Gruppe noch einen Ausstellungsraum besuchen, in welchem beispielsweise das ganze Kabelsystem eines Autos zweidimensional präsentiert wurde oder eine Systemsteuerung von Leoni in ein Modellauto eingebaut wurde, sodass per Knopfdruck die verschiedenen Funktionen sichtbar gemacht wurden. Die Exkursion zu Leoni war sehr informativ und die Schüler konnten viele neue Erkenntnisse gewinnen. Gerne wird das EGM auch in Zukunft mit Leoni in Kontakt bleiben.

Von: Erik Petersilka (Schüler, Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach)