Für Jungs ist die Sache klar: Sie wollen Lokomotivführer werden, wenn sie groß sind. Mit dem spannenden Thema Eisenbahn beschäftigt sich deshalb Gerhard Bauer in der nächsten Sitzung der Kinderakademie.

Der Referent nimmt die Kinder mit auf eine Reise in die Vergangenheit der ersten Eisenbahnen und gibt Informationen zur Entwicklung der Dampfmaschine, die die Entwicklung der Eisenbahnen maßgeblich beeinflusst hat.

Wie Gerhard Bauer erklärt, verkehrte die erste deutsche Eisenbahn am 7. Dezember 1835 zwischen Nürnberg und Fürth – also gar nicht weit vom Kitzinger Land entfernt. Im Landkreis Kitzingen wurden im Laufe der Jahrzehnte viele Eisenbahnstrecken geplant, aber nicht unbedingt realisiert, darunter auch kuriose Strecken wie beispielsweise quer durch die Kitzinger Innenstadt. Mehr dieser besonderen Geschichten hat der Referent in der Kinderakademie parat.

Die Vorlesung „Eisenbahnen im Kitzinger Land“ ist am Samstag, 10. März, in der Alten Synagoge in Kitzingen. Angeboten werden zwei Termine: 10 bis 10.45 oder von 11.15 bis 12 Uhr. Die Kinderakademie richtet sich an Grundschüler aus dem Landkreis Kitzingen.

Anmeldung unter www.kitzingen.de/aktuell oder Tel. (09321) 9 28 11 04.