Eine zufriedene Bilanz zogen die Mitglieder des Kultur-, Sport- und Sozialausschusses vom diesjährigen Kirchweih-Festwochenende. Der Ausschuss unter der Leitung des stellvertretenden Bürgermeisters Wolfgang Stöcker erkannte einen Aufwärtstrend bei den Besucherzahlen. Der Samstagabend sei „richtig gut“ gelaufen, meinte Stöcker in der Rückschau auf das Fest Ende September.

Nachdem noch vor drei, vier Jahren kaum mehr Gäste in die Steigerwaldhalle kamen, machten sich die Gemeinde als Veranstalter Gedanken und veränderte das Konzept. So wurde zuletzt nur die halbe Halle geöffnet, eine zugkräftigere Musikkapelle organisiert und manches weitere verändert. Bei den Kosten lege die Gemeinde kaum mehr drauf, sagte Stöcker mit Blick auf die Zahlen.

In der Sitzung wurden zudem die Höhe der freiwilligen Zuschüsse an Sportvereine und soziale Gruppen bekannt gegeben, welche die Gemeinde leistet. So erhalten die vier Sportvereine TSV, DJK und FSG Wiesentheid sowie der FC Reupelsdorf zusammen 6402 Euro an Zuschüssen für ihre lizenzierten Übungsleiter. An sozialen Zuschüssen werden insgesamt 2275 Euro ausgeschüttet. Hier werden die Musikvereine, kirchliche Gruppen, das Rote Kreuz, der Steigerwaldklub oder auch die Kindergärten unterstützt.

Zudem wurden zudem die Termine der von Gemeindeseite geplanten kulturellen Veranstaltungen bekannt gegeben. Außerdem kündigte Stöcker an, dass Anfang 2014 über Kirchweih- oder Weihnachtsmarkt gesprochen werden soll, um diese Veranstaltungen weiter aufzuwerten.