An fünf Orten in Deutschland sind am Freitag erstmals in diesem Jahr Temperaturen von 25 Grad oder mehr erreicht worden, der März-Rekord wackelte allerdings nicht.

Nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes (DWD) war es mit 25,6 Grad Kitzingen am wärmsten - "Hitzingen" machte seinem Spitznamen also wieder alle Ehre. Im Sommer 2015 stellte Kitzingen mit 40,3 Grad den Allzeitrekord in Deutschlandauf. Auch 2016 war Kitzingen der heißeste Ort Bayerns.

Auf Platz zwei an diesem Freitag war Bad Mergentheim in Baden-Württemberg mit 25,2 Grad. Jeweils 25,1 Grad schafften Metzingen in Baden-Württemberg und Jena in Thüringen. Duisburg kam laut DWD auf 25 Grad. Ab dieser Marke sprechen Meteorologen von einem Sommertag.

Der März-Rekord liegt bei 26,6 Grad, diese Temperatur wurde am 28. März 1989 in Geroldsau bei Baden-Baden gemessen. Auch am Wochenende wird dieser Wert wohl kaum gebrochen werden, wie DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann am Freitagabend sagte. Es solle wieder kühler werden.