90. Geburtstag feierte am Sonntag Erich Schmitt aus Großlangheim. Als zweites von sechs Kindern im elterlichen Bauernhof im Schlosshof aufgewachsen, stand die Arbeit auf dem Hof, auf den Feldern und im Weinberg nach der Schulzeit im Vordergrund, da der Vater nach dem Krieg in russischer Gefangenschaft verstarb.

Als Mitbegründer der Landwirtschaftsschule hatte er dann Gelegenheit, sich weiter zu bilden und die Gehilfen- und Meisterprüfung als Landwirt abzulegen. Seine Frau Elvira (geb. Huber) lernte Erich Schmitt in der damaligen Großlangheimer Landjugend kennen und 1955 wurde geheiratet. Der Ehe entstammen zwei Kinder und zum Jubeltag gratulierten auch sechs Enkel- und sieben Urenkelkinder.

1955 wurde auch die elterliche Landwirtschaft übernommen und Fachkurse und Lehrgänge bildeten für die beiden die Grundlage dafür, den Erfordernissen der Zeit zu begegnen und den Betrieb auszubauen und zu erweitern. "Wir waren beide von ganzen Herzen mit der Landwirtschaft und dem Weinbau verbunden", erzählten Erich und Elvira Schmitt am Sonntag.

Für landwirtschaftliche Interessen und Belange setzte sich der Jubilar auch als Orts- und Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes oder als langjähriger Feldgeschworener ein. Viele Jahre war Erich Schmitt Aufsichtsrat in der Gebietswinzergenossenschaft und Vorstandsvorsitzender bei der Raiffeisenbank, bei der er sich auch für den Raiba-Standort Großlangheim einsetzte.

28 Jahre gehörte Erich Schmitt dem Großlangheimer Marktgemeinderat an und Bürgermeister Peter Sterk würdigte bei der Gratulation sein zielstrebiges und konsequentes Handeln, wenn es darum ging, die Gemeinde voran zu bringen. So zum Beispiel für die Gründung der Großlangheimer VG im Jahr 1974 zusammen mit dem verstorbenen langjährigen zweiten Bürgermeister Otto Bergmann, da Großlangheim zunächst zur Kitzinger VG kommen sollte.

Seit vielen Jahren ist Erich Schmitt CSU-Mitglied und die Farben dieser Partei vertrat er 18 Jahre als Kreisrat, wofür sich die stellvertretende Landrätin Doris Paul bedankte. Dankesworte gab es auch aus dem Munde verschiedener Vorsitzender Großlangheimer Vereine, denen er seit vielen Jahren die Treue hält. Sein Einsatz auf verschiedenen Gebieten wurde durch hohe Auszeichnungen von Vereinen und Verbänden gewürdigt, 1993 bekam er das Bundesverdienstkreuz. Die Arbeit in der Natur macht Erich Schmitt immer noch Freude, wer durch die Langemer Wengert geht, der kann ihn da antreffen.