Die ersten Klassen der Grundschule Sommerach besuchten im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts den Obsthof Zörner in Bibergau. Dabei konnten im Hofladen zahlreiche Produkte aus Äpfeln bewundert werden, darunter Apfelchips, Apfelmus, Apfelgelee und Apfelessig. Christian Zörner erklärte den Schülerinnen und Schülern dort, welche Apfelsorten es gibt und welches Obst am Hof angebaut wird. Im Anschluss inspizierten die Kinder die Lager- und Kühlräume, welche sich direkt neben der Sortier- und Verpackungsanlage befinden. Es folgte die Besichtigung der Obstplantage, was für viele Kinder das absolute Highlight des Besuches war. Die Schülerinnen und Schüler durften in Obstgroßkisten Platz nehmen, die von einem Traktor gezogen wurden. Neugierig wurde die Obstplantage aus den Obstkisten heraus besichtigt. Worauf es beim Obstanbau ankommt, wie Bäume wachsen, welche Schädlinge es gibt und wie wichtig es ist, nachhaltig und regional zu kaufen, erklärte Christian Zörner spannend und ausführlich. Am Ende der Tour erwartete die Kinder noch eine besondere Überraschung: Eine gemeinsame Brotzeit mit Äpfeln und Apfelsaft im Schatten der Obstbäume rundete den gelungenen Vormittag ab.

Von: Laura Meinl-Schmidt (Lehrerin, Grundschule Sommerach)