Ab Mitte Oktober können Hauseigentümer in zwei Projektgebieten, am Klettenberg in Kitzingen und im Volkacher Osten, an der ersten „Energiekarawane“ im Landkreis Kitzingen teilnehmen. Während der sechswöchigen Aktion haben Interessierte die Gelegenheit, sich einen qualifizierten Energieberater zu einer individuellen Erstberatung ins Haus zu holen. Diese Erstberatung ist anbieter- und produktneutral und für die Eigentümer kostenlos.

Am Mittwoch, 15. Oktober, findet um 19 Uhr in der Aula der Mittelschule Kitzingen-Siedlung (Danziger Straße 1) ein Informationsabend zu dem Projekt statt. Am Donnerstag, 16. Oktober, 19 Uhr, wird das Projekt im Volkacher Schelfenhaus (Schelfengasse 1) den Bürgern erläutert. Bis Ende November zieht die Energiekarawane dann durch die Projektgebiete in Kitzingen und Volkach.

Das Konversionsmanagement Kitzinger Land möchte so auf die energetische Gebäudesanierung aufmerksam machen. In der Sanierung stecke das größte Energieeinsparpotenzial für Haushalte, so Projektkoordinator Felix Frost. Um dieses zu erschließen, reiche es nicht aus, bundesweit Förderprogramme anzubieten. Die Bürger würden oftmals nur durch persönliche Ansprache und fachliche Beratung in ihrem vertrauten Umfeld erreicht. Deshalb kontaktiert das Energieprojektteam im Vorfeld der Kampagne rund 400 Hauseigentümer, die ein Anschreiben, unterzeichnet von der Landrätin und den jeweiligen Bürgermeistern, erhalten.

Die Aktion basiert auf einem Konzept aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Dort wurden bereits erfolgreich 150 Energiekarawanen durchgeführt. Nun wird das Konzept als Pilotprojekt auf den Landkreis Kitzingen übertragen.