Elisabeth Keppner aus Münsterschwarzach

feierte am 9. Januar 80. Geburtstag. Es gratulierten Ehemann Gerhard, Sohn Matthias mit Frau Birgit, die Enkelinnen Anna-Lena und Laura sowie Urenkelin Isabella. Bürgermeister Volker Schmitt überreichte am Mittwoch Blumen, nachdem die Jubilarin an ihrem Geburtstag verreist war.

Elisabeth Keppner kam am 9. Januar 1938 als viertes von neun Kindern der Eheleute Ludwig und Agnes Henneberger in Randersacker zur Welt. Nach der Grundschule ging sie nach Augsburg zu den Sternfrauen, wo sie das Gymnasium und die so genannte Frauenfachschule besuchte. An der Pädagogischen Hochschule in München-Pasing absolvierte sie die erste Lehramtsprüfung. Ihre erste Schulstelle war Burgpreppach mit den sechs dazugehörigen Ortschaften.

Nach zwei Dienstjahren erfolgte dort die zweite Lehramtsprüfung. Während dieser Zeit lernte sie den Münsterschwarzacher Gerhard Keppner kennen, mit dem sie mittlerweile seit fast 55 Jahren verheiratet ist. Sie brachte zwei Söhne zur Welt. Sohn Jürgen verstarb mit 18 Jahren.

Als Fachlehrerin für Hauswirtschaft, Werken und Textilarbeit unterrichtete Elisabeth Keppner nach Burgpreppach an den Schulen in Wiesentheid und zuletzt 31 Jahre in Schwarzach. 2002 trat sie in den Ruhestand. Ihre Hobbys sind das Lesen und die vielfältige Arbeit im Garten. Fit hält sie sich durch regelmäßiges Schwimmen. Text: Peter Pfannes