Elfriede Sauer, geborene Müller, aus Nordheim ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Die Tochter von Bernhard und Regina Müller wurde bereits mit zwölf Jahren mit der Postzustellung vertraut. Ihr Vater war als Zusteller für die Gemeinden Nordheim und Escherndorf zuständig. Diese Tätigkeit bereitete Elfriede Sauer große Freude und so wurde sie bereits mit 14 Jahren von der Post vereidigt.

Eine Tatsache, auf die die zuletzt zweitälteste Einwohnerin Nordheims stolz war. Immer wieder erzählte sie auch von ihrer mittlerweile gestorbenen Tochter Christa, die 1966 als erste Nordheimerin die Fränkische Weinkrone trug. Zeitlebens suchte Elfriede Sauer den Kontakt zu ihren Mitmenschen. Den hatte sie in ihrem Lebensmittelgeschäft, das sie von 1946 bis 1981 mit Ehemann Edmund – er starb 2004 – führte. Noch im hohen Alter zeigte sie Interesse an der Entwicklung ihres Heimatortes und besuchte regelmäßig die Seniorentreffs.

In den vergangenen zwei Jahren lebte sie im Seniorenheim des Bürgerspitals in Volkach. Um Elfriede Sauer trauern ihre Kinder Günter und Heidi mit Familien.

Elfriede Sauer wird am Mittwoch, 24. Mai, im Anschluss an den um 14 Uhr beginnenden Rosenkranz, im neuen Friedhof ihrer Heimatgemeinde beigesetzt.