Als Benefizveranstaltung präsentiert der Lions Club Kitzingen am Freitag, 22. Oktober, einen Vortrag des Astro-Physikers Prof. Dr. Harald Pfeiffer mit dem Titel "Einsteins Symphonie: von Schwarzen Löchern bis zum Ursprung von Gold". Das gibt der Club in einer Pressemitteilung bekannt.

Pfeiffer sei in Rüdenhausen aufgewachsen und habe in Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten studiert. Nach Forschungsaufenthalten in Kalifornien und einer Professur in Toronto (Kanada) forsche und lehre er seit 2017 wieder in Deutschland am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik und am Institut für Physik und Astronomie der Universität Potsdam.

Mit dem Erlös der Veranstaltung werde die alljährliche Weihnachtsaktion des Lions Clubs Kitzingen unterstützt. Diese zähle zu einer der wichtigsten Aktivitäten des Clubs und habe mittlerweile eine jahrzehntelange Tradition, wie es im Schreiben an die Presse heißt. Ziel sei es, bedürftigen Mitbürgern – insbesondere Familien – in Stadt und  Landkreis Kitzingen gerade zu Weihnachten etwas Unterstützung und Herzlichkeit zukommen zu lassen.

Die nötigen finanziellen Mittel für diese Aktion würden zum Großteil aus den Einnahmen des Lions-Marktes stammen, der jedes Jahr im Oktober stattfindet, aufgestockt durch weitere Spenden der Club-Mitglieder sowie von Unternehmen und Privatpersonen. "Da unserer Lions-Markt dieses Jahr bereits zum zweiten Mal den Pandemie-Einschränkungen zum Opfer fällt, freuen wir uns, dass wir mit dem Vortrag von Professor Pfeiffer eine interessante Veranstaltung anbieten können", wird der amtierende Präsident Heiner Pfeiffer zitiert.

Die Veranstaltung beginnt laut Pressemitteilung um 19 Uhr in der Alten Synagoge, der Eintritt beträgt 20 Euro. Es gelte die 2G-Regel, ein Nachweis sei mitzubringen. Anmeldung unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer ausschließlich per E-Mail an: dr-marx@t-online.de