Ein Herzstillstand kann jeden jederzeit treffen. Wenn es passiert, zählen die Sekunden. Jetzt ist ein Lebensretter ins Nordheimer Rathaus eingezogen: Ein Defibrillator im Wert von 1600 Euro wurde vom Geschäftsführer der Akudmedpharm GmbH Volkach, Norbert Seis, gespendet und Bürgermeisterin Sibylle Säger überreicht, heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltungsgemeinschaft. Der Nordheimer Gemeinderat hatte schon vor längerer Zeit beschlossen, einen Defibrillator anzuschaffen, der im akuten Ernstfall Leben retten kann. Norbert Seis spendete nun einen solchen "Schockgeber", der auch für Laien einfach zu handhaben ist. Der Defibrillator hängt im Foyer des Nordheimer Rathauses. Inzwischen ist der Umgang mit einem Defi Bestandteil eines Erste-Hilfe-Kurses. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Nordheim haben den Einsatz des Defis geübt und erkannt, wie überlebenswichtig solch ein Gerät im Notfall sein kann. Überhaupt sei, so die Bürgermeisterin weiter, die regelmäßige Auffrischung des Erste-Hilfe-Kurses empfehlenswert.