Bei der Eine-Welt-Gruppe Kitzingen fand die jährliche Mitgliederversammlung statt.

In ihrem Jahresbericht ging die Sprecherin der Eine-Welt-Gruppe Kitzingen, Anja Bergmann, unter anderem auf die konsumkritische Stadtführung in Würzburg, den Weltladentag und die Faire Woche sowie die Zusammenarbeit mit der Stadt Kitzingen als Fairtrade Town ein, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Es  folgten die Kassenberichte, die einen Überschuss von 6000 Euro ergaben, mit dem verschiedene soziale Projekte unterstützt werden. Im Weltladen zeichnete sich im vergangenen Jahr eine kleine Umsatzsteigerung ab. Die Mitglieder erteilten der Vorstandschaft einstimmig Entlastung und gingen an die Neuwahl, so die Mitteilung weiter.

In der Vorstandschaft haben sich durch die Wahl einige Änderungen ergeben. Dem Leitungsteam, dem Initiativkreis, gehören für die nächsten zwei Jahre als gleichberechtigte Sprecherinnen Anja Bergmann (Kitzingen), Bärbel Gramlich (Albertshofen) und Anna Wozniak  (Dettelbach) an. Weitere Initiativkreis-Mitglieder sind Elisabeth Bachleitner, Christa Heinrich, Waltraud Lermig, Andrea Schmidt, Sieglinde Schraut sowie Erika Reitmeier, als Verantwortliche für die Vereinskasse und  Katharina Herpfer, als Verantwortliche für die Weltladen-Kasse.

Der neue Vorstand geht mit neuer Energie an die Arbeit, teilt die Gruppe mit. Schwerpunkte des Vereins werden unter anderem eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, Bildungs- und Informati-onsangebote und die Beteiligung an den Kampagnen „Fairtrade-Town Kitzingen“ und „Fairtrade-Landkreis Kitzingen“ sein.

Nächste Aktionen des Vereins werden die Beteiligung am 10. Nachbarschaftsfest der Stadt Kitzingen am 6. Juli und im September am Hoffest des Ökohofes Veit Plietz im Rahmen der bundesweiten „Fairen Woche“ sein.