Die Eine-Welt-Gruppe Kitzingen hat auf ihrer Mitgliederversammlung turnusmäßig einen neuen Initiativkreis gewählt. Die neu gewählten Sprecherinnen sind laut einer Pressemitteilung Elisabeth Bachleitner, Christiane Popp und Anja Bergmann.

Zum Führungsteam gehört weiterhin Marianne Greif, die für die Kasse des Weltladens verantwortlich ist. Die Kasse des Vereins führt ebenfalls weiterhin Erika Reitmeier. Als weitere Mitglieder des Initiativkreises wurden Waltraud Lermig, Sieglinde Schraut und Annerose Hofmann gewählt.

Dank an Christa Heinrich

Ein besonderer Dank der rund 20 Mitglieder bei der Versammlung galt der langjährigen Sprecherin und Vereinsmitbegründerin Christa Heinrich für ihr unermüdliches Engagement seit Gründung des Vereins.

Beim Rückblick auf das vergangene Jahr berichtete Sprecherin Elisabeth Bachleitner von den regelmäßigen Treffen des Initiativkreises, bei denen über die Gestaltung der Ladenarbeit, die Produktauswahl, Aktionen, die Zusammenarbeit mit anderen Weltläden und die Verwendung der Überschüsse des Weltladens beraten wurde.

Die Berichte der Kassenverantwortlichen der Eine-Welt-Gruppe und des Weltladens zeigten laut Pressetext eine „erfreuliche Kontinuität der Mitgliederzahlen und der Umsätze“. Die „Fairpässe“ seien nach wie vor beliebt und auch das „Produkt des Monats“ werde durch die Kunden gut angenommen.

Ein wichtiges Gesprächsthema der Versammlung war die laufende Renovierung des Weltladens. Der Verkauf werde im „Ausweichladen“ nebenan weitergeführt und die Kunden müssten auf nichts verzichten, betonten die Verantwortlichen. Die Wiedereröffnung des renovierten Ladens ist Anfang Juli geplant.