Mit einer Kulturwoche wartet das Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach vom 10. bis 17. Juli auf. Das teilt Oberstufenkoordinator Reinhard Klos in einem Presseschreiben mit. Geplant ist täglich ein buntes Programm aus Musik, Akrobatik, Theater und Sport.

Im "Circus equorum" zeigen 80 junge Artistinnen und Artisten unter der Leitung von Mona Schwanfelder, was sie an Kunststücken zu bieten haben. Zu bestaunen sind die akrobatischen und tänzerischen Künste am Boden, in der Luft und hoch zu Ross. Aber auch lustige Clowns haben sich angekündigt. Die Aufführungen finden am Sonntag, 10. Juli, um 18 Uhr, am Freitag, 15. Juli, um 19 Uhr und am Sonntag, 17. Juli, um 17 Uhr statt.

Verschiedene Musik-Ensembles und Solisten zeigen außerdem am Mittwoch, 13. Juli, um 19 Uhr ihr Können. Einen starken Eckpfeiler der Kulturwoche bildet auch das Theater. So sind am Montag, 11. Juli, am Dienstag, 12. Juli, und am Donnerstag, 14. Juli, jeweils um 17 und 19 Uhr Klassenspiele der 5. und 6. Jahrgangsstufe geplant. Hinzu kommen Aufführungen des "Theater K" und des "Musen-Projektes" der Acht- und Neuntklässler, die am 11. und 12. Juli um 18 Uhr in Erscheinung treten. Am Donnerstag, 14. Juli, spielt die Theater-Gruppe der Oberstufe um 20 Uhr das Stück "Max und Moritz". Die Musen der zehnten Jahrgangsstufe sind mit ihrem Projekt am Freitag, 15. Juli, um 17 Uhr dran.

Höhepunkt des kulturellen Treibens ist das Schulfest am Samstag, 16. Juli, ab 15 Uhr. Hier gibt es ein "Best of" der Kulturwoche, gepaart mit vielen weiteren Klassenprojekten, einem Gottesdienst, dem Auftritt der Lehrerband und Leckerem vom Grill und der Kaffee-Bar. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei, Spenden sind willkommen.