Zum 45. Mal fand 2014 der Malwettbewerb der VR Banken für Kinder und Jugendliche statt. Unter dem Motto „jugend creativ“ nahmen bayernweit 265 000 Kinder und Jugendliche aus 2000 Schulen daran teil. Auch der Landkreis Kitzingen konnte eine Rekordbeteiligung vermelden. 2947 Schüler aus 152 Klassen von 20 Schulen nahmen daran teil.

Begeistert von Ideenvielfalt

Jetzt fand im Konferenzraum der VR Bank Kitzingen die Siegerehrung statt, die erstmals von Bereichsleiter Alexander Schuster durchgeführt wurde. Der zeigte sich begeistert von der Ideenvielfalt, die die Teilnehmer des Wettbewerbs an den Tag gelegt hatten. Aufgeteilt in fünf Altersklassen von der ersten bis zur 13. Jahrgangsstufe nahmen Kinder und Jugendlichen daran teil. Der Wettbewerb stand heuer unter der Hauptüberschrift „Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?“ Das Thema war für die Jüngeren und die Älteren noch einmal unterteilt in die Aufgabenstellungen „Unterwegs in deiner Welt“, „Achtung fertig mobil“ beziehungsweise „Unterwegs in die Zukunft“.

Zwei Aufgabenfelder, die den Teilnehmern viel Raum zur Kreativität ließ und der Jury jede Menge Arbeit bescherte, um aus den knapp 3000 eingereichten Werken die Gewinner zu ermitteln. „Es war nicht leicht“ so Harald Knobling, der Sprecher der Jury. Die setzte sich zusammen aus: Ulrike Dietrich-Knobling (Gymnasium Marktbreit) Gertrud Friedrich (Volksschule Mainbernheim), Matthias Held (Egbert-Gymnasium Schwarzach), Michaela Kernwein (St. Hedwig-Schule Sulzfeld), Harald Knobling (Armin-Knab-Gymnasi-um Kitzingen), Alexandra Sauer Grundschule Marktbreit), Ulrike Scheuernstuhl (Grundschule Siedlung), Claudia Stürmer (St. Martin Schule), Anette Vix (Leo-Weismantel-Realschule) und Carlo Bank (Referat Jugend und Familie Stadt Kitzingen).

Die Preisträger waren in der Altersgruppe 1: 3. Preis Marcel Huthöfer (Siedlungsschule Kitzingen), 2. Preis David Klos und 1. Preis Leonie Bluhm (beide Grundschule Schwarzacher Becken).

Altersgruppe 2: 3. Preis Ella Zitzmann (St. Hedwig-Schule Kitzingen), 2. Preis Laura Adler (Grundschule Hellmitzheimer Bucht), 1. Preis Anid Sabani (Grundschule Kitzingen/Siedlung).

Altersgruppe 3: 3 Preis Hanna Speiser (Gymnasium Marktbreit), 2. Preis Lana-Marie Schütz (Armin-Knab-Gymnasium), 1. Preis Lukas Nickel (Bildungswerk Marktbreit).

Altersgruppe 4: 3. Preis Johanna Grabner (Egbert-Gymnasium), 2. Preis Hanna Scheuernstuhl (AKG), 1. Preis Linda Frank (Gymnasium Marktbreit).

Altersgruppe 5: 3. Preis Anja Ponert (AKG), 2. Preis Aria-Antonia Nomayo (AKG), 1. Preis Alexandra Fuchs (AKG).

Für alle Gewinner gab es Sachpreise. Auch heuer wurden wieder zwei Sonderpreise vergeben. Die gingen an Sergej Polev von der Sankt-Martin-Schule in Kitzingen und Annika König vom Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach.

Alexander Schuster dankte der Jury, den Schulleitern und beteiligten Lehrern, ohne die der Wettbewerb nicht stattfinden könnte. Musikalisch wurde die Siegerehrung von Andrea Gerstner und Julia Markgraf vom AKG umrahmt.