Wiesenbronn

Ein Herz für Insekten und für Vögel

Wieder einmal war Wiesenbronn Ziel der beiden Gartenbewerter der LBV-Kreisgruppe Kitzingen, Wilhelm Heinrich und Klaus Sanzenbacher. Die beiden Naturschützer sind im Landkreis unterwegs, um Gärten für die Auszeichnung "Vogelfreundlicher Garten" im Auftrag des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) und des Bayerischen Artenschutzzentrums des Landesamtes für Umwelt zu bewerten. Sie wurden schon von den Gartenbesitzern Christiane Brauns und Volkhard Warmdt erwartet, die sie dann auch sofort stolz durch ihren Garten führten, der von vielen Stauden dominiert wird. "Wir lassen die Stängel über den Winter stehen, damit Insekten darin überwintern und Vögel die Samen fressen können", so die engagierte Imkerin Christiane Brauns. Nach ein paar Tipps in Sachen Wildbienen und zur weiteren Optimierung des Gartens für Vögel konnte die Plakette übergeben werden. "Leider ist aufgrund der Trockenheit kaum etwas von der normalerweise zu diesem Zeitpunkt noch zu erwartenden Blütenpracht zu sehen", bedauerte Heinrich Wilhelm.
Klaus Sanzenbacher, LBV-Kreisvorsitzender, bei der Übergabe der Auszeichnung "Vogelfreundlicher Garten" an Christiane Brauns und Volkhard Warmdt . Foto: Heinrich Wilhelm

Wieder einmal war Wiesenbronn Ziel der beiden Gartenbewerter der LBV-Kreisgruppe Kitzingen, Wilhelm Heinrich und Klaus Sanzenbacher. Die beiden Naturschützer sind im Landkreis unterwegs, um Gärten für die Auszeichnung "Vogelfreundlicher Garten" im Auftrag des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) und des Bayerischen Artenschutzzentrums des Landesamtes für Umwelt zu bewerten. Sie wurden schon von den Gartenbesitzern Christiane Brauns und Volkhard Warmdt erwartet, die sie dann auch sofort stolz durch ihren Garten führten, der von vielen Stauden dominiert wird. "Wir lassen die Stängel über den Winter stehen, damit Insekten darin überwintern und Vögel die Samen fressen können", so die engagierte Imkerin Christiane Brauns. Nach ein paar Tipps in Sachen Wildbienen und zur weiteren Optimierung des Gartens für Vögel konnte die Plakette übergeben werden. "Leider ist aufgrund der Trockenheit kaum etwas von der normalerweise zu diesem Zeitpunkt noch zu erwartenden Blütenpracht zu sehen", bedauerte Heinrich Wilhelm.

Von: Klaus Sanzenbacher (Vorsitzender, Landesbund für Vogelschutz e.V. Kreisgruppe Kitzingen)