Am Dreikönigstag, 6. Januar, feiert Rudolf Stöckinger seinen 80. Geburtstag. Grund genug, Freunde, Bekannte und ehemalige Weggefährten am Samstag von 10 bis 12 Uhr ins Kitzinger Feuerwehrhaus einzuladen. Wer dem Ehrenkommandanten und ehemaligen Stadtbrandinspektor gratulieren möchte, ist willkommen.

Mit 16 zur Feuerwehr

1938 in Untersambach geboren, fing er mit 16 Jahren bei der dortigen Feuerwehr an. 1970 trat Rudolf Stöckinger als Gerätewart der Wehr in die Dienste der Stadt Kitzingen. Seine Ausbildung als Schlosser und Installateur war ihm dabei sehr hilfreich.

Ab 1976 Kommandant

1976 übernahm er ehrenamtlich die Führung als Kommandant. Zu seinen Verdiensten gehört der Bau des Feuerwehrhauses, der Aufbau des Feuerwehrfördervereins, der Nachalarmierungszentrale, der Aufbau der Feuerwehrjugend und die Zusammenführung der Ortsteilwehren.