Die Überraschung war gelungen: Als der Vorsitzende des Turnverein Marktbreit, Herbert Rupp, gerade die Ehrungen anlässlich der Weihnachtsfeier des Vereins am Samstagabend abgeschlossen hatte und zum gemeinsamen Foto rief, unterbrach Harald Kopp: Es gebe noch eine Auszeichnung an diesem Abend – und die betraf Herbert Rupp selber.

Denn für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde ihm der Ehrenbrief des Vereins überreicht. Und der Anlass passte gut, denn am Samstag war Tag des Ehrenamts. Im Ehrenamt, so Kopp, sind Menschen für andere Menschen da, ohne dafür materiellen Lohn zu verlangen. Das müssen nicht nur die Übungsleiter im Verein sein, da gibt es auch die Helfer bei der Fahrradtour oder die Betreuer beim Zeltlager.

Darüber hinaus gibt es aber auch Menschen, die sich über das Maß hinaus engagieren. „Und dazu gehörst Du, Herbert“, so Kopp zum Vorsitzenden, Denn Rupp ist schon seit 1960 im Verein aktiv. Erst bis 1968 als Zeugwart, dann bis 1975 als stellvertretender Vorsitzender und schließlich die vergangenen vierzig Jahre als Vorsitzender des TV M. Kopp überreichte anschließend unter großem Beifall der Versammlung die Urkunde mit dem Ehrenbrief an Herbert Rupp.

Der hatte zuvor, wie es im Verein zur Weihnachtsfeier Tradition ist, langjährige Mitglieder mit den entsprechenden Ehrennadeln ausgezeichnet. Sei 40 Jahren Mitglied sind: Hubertus Beutler, Holger Dahlfeld, Klaus Dahlfeld, Corina Damm, Volker Ott und Birgit Staudt; 25 Jahre: Karin Bradenstein, Karin Schamann, Dagmar Scharnagel, Mechthild Scharnagel und Nadine Ulrich. Die Übungsleiternadel in Silber erhielt Reinhold Rösel, in Silber mit Gold Anne Aust.