Drei Fälle von Parkremplern meldet die Polizeiinspektion Kitzingen aus dem Stadtgebiet und bittet unter Tel. (0 93 21) 14 10 um Hinweise von Zeugen. Bereits am Donnerstag wurde in der Zeit von 12.30 bis 18.40 Uhr ein roter Seat in der Rudolf-Diesel-Straße In Kitzingen angefahren. Der beschädigte Pkw war dort ordnungsgemäß geparkt. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ einen Schaden von ca. 2000 Euro, die Heckstoßstange wurde hier verkratzt.

Am Freitag um 16.15 Uhr ist zudem auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Johann-Adam-Kleinschroth-Straße ein 32-jähriger Ford-Fahrer an einem geparkten VW hängen, der dabei leicht eingedrückt wurde. Der Schaden wird auf rund 800 Euro geschätzt. Nachdem sich der 32-Jährige den Schaden ansah, entfernte er sich, ohne seine Personalien anzugeben. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zwischen Donnerstag, 16.45 Uhr und Freitag, 10.45 Uhr, wurde zudem in der Inneren Sulzfelder Straße ein Opel, der stadtauswärts geparkt war, angefahren. Beschädigt wurde die gesamte linke Fahrzeugseite. Der Schaden in dem Fall wird auf 4000 Euro geschätzt. Hinweise auf einen Verursacher gibt es derzeit noch keine.