Im Verlauf des Dienstags bis zum frühen Mittwochmorgen kam es im Landkreis Kitzingen zu drei Wildunfällen.

Auf der Hörblacher Straße zwischen Mainsondheim und Hörblach, auf der B 8 zwischen der GWF und der Anschlussstelle der A 7 sowie auf der Staatsstraße zwischen Kolitzheim und Gaibach kreuzte jeweils ein Reh die Fahrbahn.

Zwei Rehe überlebten den Aufprall nicht. Es entstand ein Gesamtschadenvon circa 2000 Euro, schreibt die Polizei.