Drei Unfälle mit Verletzten ereigneten sich am Montag in Kitzingen.

Am Montagmorgen übersah ein 73-jähriger Autofahrer an der Einmündung Bernbeckplatz/Innere Sulzfelder Straße eine Fußgängerin, die gerade die Innere-Sulzfelder-Straße überquerte. Die 54-jährige Frau wurde auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geschleudert und erlitt leichte Verletzungen. Sie ging anschließend selbst zum Arzt, wie die Polizei mitteilt. Es entstand ein Schaden von etwa 400 Euro.

Am Montagnachmittag fuhr ein 94-Jähriger mit seinem Auto auf der Panzerstraße. Auf Höhe der Einfahrt zum Connect-West überholte der Mann einen Fahrradfahrer, obwohl dieser Handzeichen nach links gegeben hatte. Auto und Radfahrer berührten sich, der 59-jährige Radler stürzte auf die Fahrbahn und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde mit dem BRK-Fahrzeug in die Klinik Kitzinger-Land gebracht. Es entstand ein Schaden von etwa 2600 Euro.

Ebenfalls am Montagnachmittag wollte eine 36-Jährige in der Balthasar-Neumann-Straße mit ihrem Pkw vom Fahrbahnrand aus nach links anfahren. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten 15-jährigen Fahrradfahrer, der gerade am Pkw seitlich vorbeifahren wollte. Der Jugendliche stürzte von seinem Fahrrad und wurde leicht verletzt. Er kam zur ärztlichen Behandlung in die Klinik Kitzinger-Land. Es entstand ein Schaden von etwa 1400 Euro, wie es abschließend im Polizeibericht heißt.