In der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend gab Bürgermeister Karl Höchner bekannt, dass die Straßenbeleuchtung komplett auf LED-Licht umgestellt wurde. Insgesamt stehen in Großlangheim 183 Masten, von denen neun marode sind. Der Marktgemeinderat beschloss einstimmig, diese durch neue Betonmasten zu ersetzen. Die Gesamtkosten betragen 14 763 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Weitere Themen in der Gemeinderatssitzung:

• „Keine Verstöße gegen den Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit“ registrierten die Rechnungsprüfer Bürgermeister Karl Höchner, Norbert Droll und Ernst Fuchs bei der Prüfung der Jahresrechnung 2013 am 20. August. Der Gesamtetat der Gemeinde Großlangheim lag 2013 bei 3 442 612 Euro.

• Der Bürgermeister verlas das Schreiben des Landratsamtes zum geplanten Silobau von Kathrin Schwab an der Schweinemastanlage zwischen Großlangheim und Fröhstockheim. Hierfür hatte der Gemeinderat die Übernahme von Abstandsflächen abgelehnt. Das Amt teilte nun mit, dass das Bauvorhaben den öffentlich-rechtlichen Bestimmungen entspreche und genehmigt sei. „Die Übernahme von Abstandsflächen wurde der Gemeinde nicht abverlangt“, heißt es im Schreiben, in dem auch darauf verwiesen wurde, dass das Silo in Stahlbauweise errichtet wird.