In der Nacht auf Freitag machte ein Lkw-Fahrer aus Weißrussland seine vorgeschriebene Pause auf dem Parkplatz an der A 3. Als er am Morgen seinen routinemäßigen Rundgang um seinen Lastwagen macht, stellt er fest, dass eine große Menge Treibstoff aus seinem Tank abgezapft wurde.

Der Mann parkte seinen Lastwagen von Donnerstag 19 Uhr bis Freitag 8.30 Uhr auf dem Parkplatz Friedrichsberg an der A 3 kurz vor Geiselwind in Richtung Nürnberg. Am Freitagmorgen sieht er, dass das Schloss des Tanks durch einen oder mehrere unbekannte Täter aufgestochen und dass Diesel entwendet wurde. Der Tankanzeige zufolge müssten es circa 300 Liter Diesel gewesen sein.

Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden unter Tel. (0 93 02) 91 00 entgegen genommen