Der Bayerische Fußballverband (BFV) hat den 1. FC Fahr aufgrund seiner Verdienste in der Jugendarbeit und im Ehrenamt zum zweiten Mal nach 2012 mit der Goldenen Raute ausgezeichnet.

In der Hauptversammlung des FC am Freitag im Sportheim würdigte BFV-Kreisehrenamtsbeauftragter Edgar Hedrich daneben die herausragenden Leistungen in den Bereichen Breitensport, Gesundheit und Prävention. Die Urkunde überreichte er unter dem Beifall der 60 Anwesenden an den Vereinsvorsitzenden Winfried Meusert und seinen Vorstandskollegen Martin Weidinger.

Jugend gefördert

„Der FC fördert die Jugend vorrangig und bezieht sie super in das Vereinsleben mit ein“, sagte der Ehrenamtsbeauftragte in seiner Laudatio. Unter dem Motto „engagiert im Sport, aktiv im Ehrenamt“ bescheinigte er den Verantwortlichen und Aktiven, dass sie in den vergangenen Jahren in ihren Leistungen nicht nachgelassen hätten. Die Goldene Raute als Gütesiegel des BFV komme einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft gleich, die FCler könnten stolz darauf sein.

Schweinfurts Kreisspielleiter Gottfried Bindrim gratulierte dem FC zu „über 500 Mitgliedern und einem tollen Sportgelände“.

Ehrungen

Auf der Agenda des Vorsitzenden standen die Ehrungen treuer Mitglieder. Urkunden und Treuenadeln erhielten: Erhard Krapf (65 Jahre Treue), Fritz Reusch (60 Jahre), Christof Böhm, Erhard Stumpf (beide 50 Jahre), Kilian Krapf, Klaus Meusert, Robert Nowak (alle 40 Jahre), Christian Barthelme, Hilde Engert, Vanessa Leibold, Andrea Meusert, Marion Meusert, Markus Meusert, Jochen Nicola (alle 30 Jahre), Andrea Apelt, Jutta Bauer, Felix Dietrich, Theresa Krämer, Birgit Nicola, Silke Nowak, Rosa Pilz, Wolfgang Pilz, Werner Reutter, Albert Wieland, Brigitte Wieland (alle 25 Jahre).

Dank an die Helfer

Vorsitzender Meusert erinnerte in seinem Rückblick an die vielen Veranstaltungen, darunter Apres-Ski-Party, Dorfmeisterschaft, Sommerfest Karate Kesselfleischessen, Kirchweihparty, Schlagerweihnacht und Altpapiersammlung, Guter Resonanz erfreuten sich die Faschingsveranstaltungen und die Seniorennachmittage. Meuserts Dank galt allen Helfern.

Aus den Abteilungen

40 Mädchen und 20 Frauen spielen beim FC Korbball, so deren Leiter Martin Weidinger. 80 Spieler umfasst der Jugendkader beim Fußball teilweise in Spielgemeinschaft mit dem VfL Volkach, berichtete Jugendleiter Manfred Linke. Die erste und zweite Fußballmannschaft stehen laut Spielleiter Roland König aktuell auf Aufstiegsplätzen. In der neuen Saison soll eine dritte Mannschaft angemeldet werden. Die Alten Herren gehen eine Spielgemeinschaft mit Stammheim ein.

Weitere Berichte lieferten Werner Rüthlein (Karate) und Werner Reutter (Tischtennis). Große Begeisterung herrscht beim Kinderturnen und bei der Gymnastik. Für die neue Internetseite werden noch Helfer gesucht, die die Daten einpflegen.