„Gesegnet ist der Mensch, der sich auf den Herrn verlässt und dessen Zuversicht der Herr ist, der ist wie ein Baum, der am Wasser gepflanzt ist“ – unter diesem Thema fand der Konfirmationsgottesdienst in Mainbernheim statt. Neun Konfirmandinnen und Konfirmanden haben sich in einem festlichen Gottesdienst zu ihrem Glauben bekannt und wurden für ihre Lebenswege gesegnet. Die musikalische Ausgestaltung des Gottesdienstes übernahmen der Posaunenchor, der Projektchor und der Organist Roland Schmidt. Pfarrer Häberlein erinnerte in seiner Predigt daran, dass gerade die Wurzeln des Glaubens uns Menschen im Leben einen festen Halt geben.  Die Vertrauensfrau des Kirchenvorstandes, Beate Engert, begrüßte die Neukonfirmierten im Namen des Kirchenvorstandes und freute sich mit der ganzen Gemeinde über die engagierten Jugendlichen, die auch weiterhin das Gemeindeleben bereichern werden. Passend zum Thema der Konfirmation wurde bereits am Samstag in den Grabengärten an der Stadtmauer ein Baum gepflanzt. Dabei wurden auch zwei der Konfirmandinnen bei strahlendem Sonnenschein getauft.

Von: Paul Häberlein (Pfarrer, evang. Kirchengemeinde Mainbernheim)