Laden...
Geiselwind

Die Woche: Schwimmer bis zum letzten Rad

Hurra, die Bruthitze ist vorbei. Und es wird schön, sagt der Wetterbericht. Der geht von gemäßigten Temperaturen aus. Die zum Wahlkampf passen. Der ist auch mäßig. Derzeit nervt kein Politiker und auch die üblichen Ich-spring-jedem-Pressefotografen-in die-Linse-Spezialisten halten sich auch einigermaßen zurück.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unter Männern: Maryna Vasylieva ist die erste Frau bei den Acapulco-Springern im Geiselwinder Freizeit-Land. Foto: Foto: Frank Weichhan
+1 Bild

Hurra, die Bruthitze ist vorbei. Und es wird schön, sagt der Wetterbericht. Der geht von gemäßigten Temperaturen aus. Die zum Wahlkampf passen. Der ist auch mäßig. Derzeit nervt kein Politiker und auch die üblichen Ich-spring-jedem-Pressefotografen-in die-Linse-Spezialisten halten sich auch einigermaßen zurück.

Damit bleibt Zeit fürs Wesentliche: Beispielsweise für eine Schoppen-Tour. Gaibach und Albertshofen laden am Wochenende zum Schlürfen ein, in Fröhstockheim ist Kirchweih, die in der Regel auch nicht zu einer trockenen Kehle führt.

Pause haben auch fast alle Gemeindeparlamente, was zu der Frage führen könnte: Worüber sollen wir uns jetzt aufregen? Da ist bei einigen anonymen Krawall-Kommentatoren im Internet immer was möglich. So wird wegen des – gähn – allmählich immer zäher werdenden Verkaufs der Wohnsiedlung Marshall Heights ein wenig rumgeholzt oder wegen des geplanten Asylbewerber-Heims im Corlette Circle, das kommt oder auch nicht. Schade für die Experten im Rundumschlagen, dass sich da kein Dreh zum Aufregen über die angebliche Rote (Ampel-)Welle in Kitzingen findet.