Jedes Jahr im Herbst bittet der Sozialverband VdK um Spenden bei der Sammlung "Helft Wunden heilen". Ein Spendenaufruf des Schriftführers des Ortsverbandes Kitzingen, Harald Meyer, fiel beim Marktstefter Tattoo-Experten Andy Engel auf fruchtbaren Boden. Wie Melanie Knieling und Simone Kehrer bei einem Pressetermin erläuterten, hatte es im Tattoo-Studio ein Halloween-Walk-In gegeben. Auf den dabei generierten Einnahmen des Essens- und Getränkeverkaufs legten die Tätowierer noch etwas drauf und so kamen 575 Euro zusammen. Helga Renner, Klaus Heisel und Max Michelsen vom VdK-Ortsverband bedankten sich für die Spende und Ortsverbands- und Kreisvorsitzender Hartmut Stiller betonte, dass es die größte Einzelspende ist, die der Ortsverband je bekommen hat.