Einen Scheck in Höhe von 4000 Euro überreichten die Mitglieder des Secondhandbasars Großlangheim an Bürgermeister Karl Höchner. Mit diesem Betrag unterstützen die Organisatoren das Aufstellen eines neuen Spielgerätes auf dem Spielplatz an der Grundschule. Das Geld stammt zum größten Teil aus dem Überschuss der Basare sowie aus Spenden in Höhe von 750 Euro von Großlangheimer Firmen und Vereinen: Weinbau Wolfgang Pfannes, Busunternehmen Schmitt, Malerbetrieb David Förth, Weingasthaus Günther Grebner, Der Junge Franken Glubb und Versicherungsagentur Mathias Georgi. Der Secondhandbasar Großlangheim besteht seit 2011 und veranstaltet zweimal im Jahr Basare, deren Erlös Großlangheimer Kindern zu gute kommt, so die Mitteilung an die Presse. Insgesamt wurden bereits über 6000 Euro gespendet.