Das war eine große und dazu sehr positive Überraschung am Dienstagabend: Der Sportkegelclub Marktbreit hat in seiner Jahreshauptversammlung mit Isabel Degen eine neue Vorsitzende gefunden. Dabei sah es zu Sitzungsbeginn so gar nicht nach einer positiven Lösung für den da noch an der Spitze des Vereins stehenden Hermann Schneider aus, der nach Jahrzehnten den Vorsitz abgeben wollte.

"Das kann eine lange Sitzung werden", sagte Schneider gleich zu Beginn. Denn es standen Neuwahlen an. Zwar waren im Vorfeld für die meisten Posten Kandidaten gefunden worden, jedoch nicht für den Vorsitzenden selber. Und Schneider hatte schon in der Versammlung im Vorjahr bekannt gegeben, dass er nicht mehr für den Vorsitz antreten werde. 44 Jahre im Vorstand und 36 Jahre als Vorsitzender sollten eigentlich als Begründung für den Rückzug ausreichen.

Beifall und Erleichterung

Nach Berichten und Entlastung dann die Wahlen. Der Wahlausschuss hatte die Versammlungsleitung übernommen und Isabel Degen fragte nach Vorschlägen für den Vorsitz. Drei, vier Vereinsmitglieder wurden genannt, alle winkten ab. Bis jemand Degen fragte, ob sie sich eine Kandidatur vorstellen könnte und die junge Frau Zustimmung signalisierte. Beifall, Erleichterung und am Ende ein einstimmiges Ergebnis für die Kandidatin. Damit dürfte für den Verein auch eine neue Ära beginnen, denn Isabel Degen ist gerade mal 22 Jahre alt und seit vier Jahren beim Verein.

Ähnlich jung war Hermann Schneider, als er mit 23 Jahren 1977 zum 2. Vorsitzenden gewählt wurde, wie im Anschluss an die Versammlung Andreas Hummel in einer Laudatio erklärte. 1985 wurde Schneider dann erster Vorsitzender und das dann über 36 Jahre. "Du bist das Gesicht des Vereins" sagte Hummel, keiner habe den Verein mehr geprägt.

Schneider war maßgeblich an den großen Investitionen in das Vereinsheim und in die Vier-Bahnen-Anlage beteiligt. Dank ihm war es möglich, das eine Millionen-DM-Projekt durch Eigenleistungen in Höhe von rund 600 000 Mark überhaupt stemmbar zu machen. Darüber hinaus führte er als Betreuer die weibliche A-Jugend bis in die Bayernliga, war in vielen Mannschaften präsent, besuchte regelmäßig das Training und präsentierte den Verein auch nach Außen. Einstimmig ernannte die Versammlung Hermann Schneider zum Ehrenvorsitzenden, eine Würdigung, die beim Kommersabend anlässlich der Feier zum 100. Vereinsjubiläum wohl im kommenden Jahr verliehen werden soll.

Mitgliederzahlen konstant

Das Vereinsjubiläum des SKC Marktbreit 1920 sollte eigentlich im vergangenen Jahr gefeiert werden und ist, wie so viele andere Aktivitäten, ausgefallen, so Schneiders Rechenschaftsbericht. Trotz der Pandemie sei es gelungen, die Mitgliederzahl des Vereins konstant bei 110 zu halten, davon sind nach wie vor zehn Jugendliche. Auch wenn es nicht einfach war, ist es doch gelungen, wieder einen neuen Pächter für das Vereinsheim zu bekommen.

Bei den Wahlen wurde neben der neuen Vorsitzenden Isabel Degen Karsten Schober zu ihrem Vertreter gewählt, der Andreas Hummel ablöst. Kassierende bleibt Barbara Hummel, Schriftführer Simon Hanselmann und Sportwart Markus Lohmüller.