Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw ist am frühen Dienstagmorgen ein 18-jähriger Autofahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Die Fahrerin des Lastwagens kam mit leichteren Verletzungen davon. 

Wie die Polizei berichtet, war der aus dem Landkreis Kitzingen stammende 18-Jährige gegen 04.30 Uhr mit seinem Peugeot von Dettelbach in Richtung Mainfrankenpark unterwegs. Er geriet offenbar aus bislang noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen. Beide Fahrzeuge wurden in der Folge von der Fahrbahn abgewiesen und kamen im Straßengraben zum Stehen.

Beide Fahrer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt

Der 18-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er war schwer verletzt, wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und in eine Klinik gebracht. Am Steuer des Lastwagens saß eine 65-Jährige aus dem Landkreis Main-Spessart. Auch sie war zunächst eingeklemmt, und wurde mit leichten Verletzungen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Aufgabe der Polizeiinspektion Kitzingen ist es nun, den Unfallhergang so exakt wie möglich zu rekonstruieren. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg ist auch ein Sachverständiger in die Ermittlungen mit eingebunden. 

Am Morgen war die Staatsstraße im Bereich der Unfallstelle noch komplett gesperrt. Der Verkehr wird von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet. Neben Polizei und Rettungsdienst befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren Kitzingen, Dettelbach und Mainstockheim im Einsatz.

Vorschaubild: © Berthold Diem