Das bereits geplante Impfzentrum gegen das Coronavirus wird an der Klinik Kitzinger Land entstehen. Das bestätigt das Landratsamt Kitzingen auf Anfrage. Nach neuesten Vorgaben des Gesundheitsministeriums soll die Kapazität der möglichen Impfungen aber noch erhöht werden; bisher war nur von 250 pro Tag die Rede. Deshalb ist der Landkreis nun auf der Suche nach einem zweiten Impfzentrum-Standort.

Außerdem ist vorgesehen, drei mobile Impfteams zu gründen, die diejenigen Landkreisbürger dezentral impfen, die nicht mobil sind. Dazu gehören zum Beispiel Bewohner von Pflegeheimen.