Sie schrieben Nordheimer Gemeindegeschichte und wurden nunmehr in einer kleinen Feierstunde durch Bürgermeisterin Sibylle Säger geehrt: Zum einen lobte Säger hierbei das Engagement von langjährigen Gemeindemitarbeitenden, zum anderen von ehemaligen Gemeinderäten und nicht zuletzt von Guido Braun, der 18 Jahre an der Spitze der Weinbaugemeinde stand.

Braun kann auf eine besonders lange Tätigkeit in der Gemeinde zurückblicken. In ihrer Laudatio erinnerte die Bürgermeisterin zunächst an seinen Einsatz als Gemeindearbeiter, wo er von 1988 bis 2002 aktiv war. Ab 2002 schenkten ihn die Bürger Nordheims das Vertrauen und wählten ihn zum Nachfolger von Altbürgermeister Roman Christ.

18 Jahre Bürgermeister

Während seiner 18-jährigen Amtszeit erfolgte der Kläranlagenumbau (2003), die Sanierung der Hauptstraße, der Langgasse mit Nebenstraßen, die Ausweisung des Baugebietes "Am Seeweg", die Anlegung des Wohnmobil- Stellplatzes, die Planung bzw. Umsetzung des "Friedweinberges" sowie die Tätigkeit im Zuge der Jubiläumsfeierlichkeiten der Gemeinde Nordheim im Jahr 2018. Guido Braun ist, nachdem er bei den Neuwahlen 2020 an Mitbewerberin Sibylle Säger scheiterte, nach wie vor für die Gemeinde als Ratsmitglied im Einsatz.

Gewürdigt wurde auch das Engagement von Norbert Glaser, der in der Zeit von 1996 bis 2020 dem Gemeinderat angehörte und ebenso wie auch die folgenden Räte freiwillig ausschied. Dazu gehörte Waldemar Braun, der in seiner 18-jährigen Tätigkeit im Ratsgremium unter anderem auch Dritter Bürgermeister (2002 bis 2014) und stellvertretender Ortschef (2014 bis 2020) war.

Ebenfalls 18 Jahre stand Dietmar Rohmfeld als Ratsmitglied im Dienste der Gemeinde. Besonders hervorgehoben wurde sein Engagement im Touristikrat, wo er seit 2014 als Sprecher fungierte. Nicht unerwähnt blieben seine Verdienste, die er sich als Motor bei den 1100-Jahr-Feierlichkeiten der Gemeinde Nordheim im Jahr 2018 erwarb.

Bei der Verabschiedungsfeier nicht anwesend waren Ralf Bäuerlein (2008 bis 2020) sowie Peter Rudloff, Bernd Sauer und Michael Christ (alle sechs Jahre).

Fahrende Touristinfostelle

Auf eine 32-jährige Dienstzeit bei der Gemeinde konnte Helma Braun zurückblicken. Sie war als Reinigungskraft tätig und stets zur Stelle, wenn es darum ging, nach Feierlichkeiten wieder für Ordnung zu sorgen. Drei Fährleute und zwar Edmund Gürsching (30 Jahre Dienstzeit), Werner Braun (28) und Klaus Burkard (17) steuerten nicht nur das Fährschiff ,sondern waren auch eine "fahrende Touristikinformationsstelle".

Und Melanie Marquard schließlich feierte ihr 20. Arbeitsjubiläum als Kinderpflegerin im Nordheimer Kindergarten. Ihre ruhige Art, mit den Kindern und Eltern umzugehen, wurde von Bürgermeisterin Säger besonders herausgestellt.