Eine Brücke  zwischen den Dettelbacher Kirchengemeinden und den Pflegekräften in der Seniorenresidenz Phönix, der Senioreneinrichtung „Hornsche Spitalstiftung, der Wohngemeinschaft ‚Die Intensivpfleger‘ sowie den örtlichen Sozialstationen wollten Pfarre Ulrich Vogel von der evangelischen Kirchengemeinde Dettelbach Schernau und Diakon Lorenz Kleinschnitz von der katholischen Pfarreiengemeinschaft „Maria im Sand“ Dettelbach durch die Übergabe von 200 „Danke für alles“-Karten bauen. Die beiden Seelsorger wollten damit auch einen besonderen Impuls für eine nahe Seelsorge bei den Nöten und Sorgen der Mitarbeiter setzen und zeigten sich solidarisch mit deren Situationen. Pflege geschieht Tag für Tag, 365 Tage in der Woche, 24 Stunden. Die Botschaft von Pfarrer Vogel und Diakon Kleinschnitz: Wie gut, dass es in der Pflege Menschen wie Sie gibt, die ihr Gegenüber spüren lassen: „Hier ist jemand, der mich nicht vergisst. Wir schätzen hoch, was Sie Tag für Tag leisten. Gerne sind wir für Sie da, wenn Sie uns brauchen. Danke für alles ... Gut, dass es Sie gibt!"

Von: Diakon Lorenz Kleinschnitz von der katholischen Pfarreiengemeinschaft „Maria im Sand“ Dettelbach.