Der Kreisverband der Jungen Union (JU) Kitzingen setzt für die nächsten zwei Jahre sowohl auf das bewährte Führungsteam als auch auf neue Gesichter. Als Kreisvorsitzender wurde Michael Plömpel aus Albertshofen im Amt bestätigt.

Außerdem teilt die CSU-Nachwuchsorganisation mit: „Erneuerung“ gab es bei den stellvertretenden Vorsitzenden: Evi Kilian, Lars-Hendrik Hein (beide Iphofen) und Fabian Uhl (Prichsenstadt) wurden „mit voller Unterstützung der anwesenden Mitglieder“ erstmals gewählt. Komplettiert wird die Riege der Stellvertreter von Marcel Hannweber aus Dettelbach, „ebenfalls ein alter Hase in der Jungen Union und seit 2013 auch Vorsitzender des CSU Ortsverbandes Dettelbach“, so die Pressemeldung. Damit hat der JU-Kreisverband zum ersten Mal vier stellvertretende Vorsitzende.

Kassier bleibt Daniel Koppe (Albertshofen). Auch Sandra Ehmer aus Dettelbach wurde als Schriftführerin bestätigt. Ihr zur Seite steht Katrin Blendel (Escherndorf) als weitere Schriftführerin, die dafür das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden aufgab. Im Vorstand sind noch die Beisitzer André Bethge, Julia Priem, Simon Rinke (alle Volkach), Frank Gimperlein, Stefan Sattes (beide Albertshofen) und Thorsten Reiners (Iphofen). Kassenprüfer sind Heidi Plömpel (Albertshofen) und Silvia von Krziwanek (Kitzingen).

Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Otto Hünnerkopf (Untersambach) lobte das Engagement der Jungen Union während des Wahlkampfs für den Kreistag. Katrin Blendel hat auf der Liste der CSU einen Sitz für den Parteinachwuchs gewonnen.