Eine Einheit der Bundeswehr führt am Donnerstag, 7. August, eine Übung im Landkreis durch. Der „Orientierungsmarsch bei Tag“ wird im nördlichen Landkreisgebiet zwischen Dimbach, Volkach und Eichfeld stattfinden.

In einer Pressemitteilung rät das Landratsamt der Bevölkerung, sich von der übenden Truppe fernzuhalten. Außerdem wird auf die Gefahr hingewiesen, die von liegen gebliebenen Sprengmitteln ausgeht. Der Fund von Munition soll umgehend der Polizeiinspektion Kitzingen mitgeteilt werden. Sammeln, Erwerb, Besitz und Verkauf der Sprengmittel sind verboten und können mit Geld- oder Freiheitsstrafen geahndet werden, so das Landratsamt.

Auskünfte zur Abwicklung von Manöverschäden erteilt die Gemeinde. Entschädigungsansprüche sollten umgehend geltend gemacht werden, so die Mitteilung.