Vergangenen Sonntag hätte der zehnte Familien- und Erlebnistag (FuE) an der Mainlände in Dettelbach stattfinden sollen. Auf Grund der Corona-Pandemie hatte sich das gesamte FuE-Team schweren Herzens dazu entschlossen, das Fest dieses Jahr ausfallen zu lassen, heißt es in einer Pressemitteilung der Dettelbacher Jugendarbeit. Dennoch haben sich die Veranstalter (Jugendarbeit Dettelbach, Judoclub, SPD-Ortsverein, Baumpirat Stefan Kress, Umwelt- und Naturschutzgruppe Dettelbach im LBV sowie der Alpenverein in Person von Peter Schöderlein) etwas besonders zum zehnjährigen Jubiläum überlegt.

So wurde entschieden, aus den Erlösen und Spenden der vergangenen zehn Jahre und mit Unterstützung der Stadt Dettelbach ein Bodentrampolin an der Mainlände errichten zu lassen und somit das Gelände wieder ein Stückchen attraktiver zu machen. Bei der Einweihung des Bodentrampolins bedankten sich Erster Bürgermeister Matthias Bielek sowie die Mitarbeiterin der Jugendarbeit Anna Kreisel für die jahrelange gute Zusammenarbeit und das ehrenamtliche Engagement des Familien- und Erlebnistag-Teams, das sich seit Jahren um Organisation, Planung und Durchführung des Festes kümmert.