Am Dienstagabend stoppten die Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried einen Lkw mit tschechischer Zulassung und in der selben Nacht einen VW mit ungarischem Kennzeichen. Bei der Durchsuchung nach verbotenen Substanzen oder Gegenständen fanden die Ordnungshüter in beiden Fahrzeugen laut der Polizei jeweils ein nicht erlaubtes Einhandmesser, das sowohl der 25-jährige Lasterfahrer als auch der 45-jährige Pkw-Fahrer in ihrem Zugriffsbereich deponiert hatte.

Die Messer wurden sichergestellt und beide Männer wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt.