Die Landschildkröten Auffangstation Kitzingen e. V. in Hoheim lädt am Samstag, 20. Juni, von 11 bis 16 Uhr, zu einem Tag der offenen Tür ein.

Die Besucher erwarten Führungen durch die Station, Informationen zur Haltung und Pflege der Schildkröten, Infostände sowie Verkauf von Futterpflanzen und Zubehör. Die Besucher können sich dabei einen Eindruck über die Arbeit und die Entwicklung des Sondertierheims verschaffen, heißt es in der Einladung.

Das Ziel des Vereins

„Das oberste Ziel der Auffangstation ist es, Landschildkröten aufzunehmen und in liebevolle Hände, die eine dauerhafte Haltung gewährleisten können, zu geben“, so die Vorsitzende des Vereins, Sandra Malguth. Nach Hoheim kommen Tiere, die gefunden, beschlagnahmt, zu groß geworden, zu kostspielig sind oder nicht mehr ins Umfeld passen. Diese Tiere bekommen ein Zuhause und es wird ein neuer Halter gesucht, der alle Voraussetzungen für die artgerechte Haltung von Schildkröten bieten kann, so Malguth. Zusätzlich habe der Verein sich noch zur Aufgabe gemacht, durch Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit die Situation der Schildkröten zu verbessern, um ihnen möglichst ein naturnahes und artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Der Erlös vom Tag der offenen Tür kommt dem Sondertierheim für Schildkröten zugute. Nähere Informationen gibt es unter www.landschildkroeten-auffangstation-kitzingen.de.

Die Veranstalter bitten noch, die Parkmöglichkeiten am Ortsanfang und Ortsende in der Fröhstockheimer Straße nutzen, da bei der Auffangstation in der Ortsmitte keine Plätze vorhanden sind.